Firmengr├╝ndung -Lebenslauf

Gerhard Vogel begann seine Ausbildung zum Maler und Verputzer im Jahre 1963 bei seinem Onkel, Fritz Michel, der damals in Ochsenfurt ein kleines Malergesch├Ąft betrieb.Im Jahre 1966 beendete er seine Lehrzeit mit der Gesellenpr├╝fung ÔÇô nun war er gelernter Maler und Verputzer.Er sammelte zuerst einige Jahre Erfahrung als Junggeselle um dann, so bald es m├Âglich sein w├╝rde, die Meisterpr├╝fung anzugehen.

Im September 1970 begann er die damals 2-semestrige Schulausbildung zum Maler- und Lackierermeister in der Franz-Oberth├╝r-Schule in W├╝rzburg. Am Ende des 2. Semesters bestand er vor der Industrie- und Handelskammer W├╝rzburg die Meisterpr├╝fung im Maler- und Lackiererhandwerk.

Danach sammelte er wiederum praktische Erfahrungen diesmal allerdings als angestellter Malermeister bei verschiedenen Firmen, unter anderem auch bei der Firma Fuchs in W├╝rzburg, bei zwei kleineren Malerbetrieben, bei denen er als Meister in die Bresche sprang, als der Inhaber wegen Krankheit dies nicht mehr konnte, bis er sich im Fr├╝hjahr des Jahres 1976 dann selbst├Ąndig machte und zwar mit vier angestellten Malergesellen und einem Lehrling.

Im Jahre 1992 tritt der Sohn Oliver in die Fu├čstapfen seines Vaters und beginnt bei diesem seine Ausbildung zum Maler und Verputzer, welche er mit dem Erwerb des Gesellenbriefes im Jahre 1995 abschlie├čt.

Nach mehreren Jahren Berufserfahrung als Geselle besucht auch sein Sohn Oliver die mittlerweile aus einem zusammenh├Ąngenden Sommer- und Wintersemester bestehende Meisterschule Josef-Greising in W├╝rzburg und erwirbt nach erfolgreichem Abschluss dieser Schule im Jahre 2003 ebenfalls den Meisterbrief im Maler- und Lackiererhandwerk .

Seit dem Januar 2013 hat der Vater seinem Sohn die Firma komplett ├╝bergeben und sich zur├╝ckgezogen. Ihnen stehen aber wie gehabt zwei fachkundige Meister mit einem eingespielten Team mit Rat und Tat zur Seite wenn es um ihr Objekt geht!